Aktuell

Sportverein Frohnstetten mit guter Zukunftsperspektive

13.03.2024

Dank jugendlichem Schwung und Elan sowie einem engagierten Vorstandsteam und einer Vielzahl ehrenamtlicher Übungsleiter und Trainer sieht man sich beim Sportverein Frohnstetten gut aufgestellt um die Herausforderungen der Zukunft anzugehen und den Verein weiter voranzubringen – dieses erfreuliche Fazit konnten Vorstandschaft und Abteilungsleiter bei der gut besuchten Mitgliederversammlung im Gasthaus „Rössle ziehen.

Nimmt man die Beteiligung an der Hauptversammlung als Gradmesser für die Akzeptanz eines Vereins in der Bevölkerung, so konnte der SV Frohnstetten mit 106 Besuchern an diesem Abend einen beachtenswerten Rekordwert verbuchen. Zu einem Aushängeschild des Vereins hat sich in den vergangenen beiden Jahren die Volleyballabteilung entwickelt. Hier hat ein engagiertes Betreuerteam um Moritz Rebholz bei vielen Kindern und Jugendlichen die Begeisterung für den Volleyballsport wecken können, was sich nicht zuletzt auch in der gestiegenen Mitgliederzahl niederschlug. Höhepunkt dieser Erfolgsgeschichte war die vor einigen Wochen errungene Meisterschaft der in Spielgemeinschaft mit dem TV Winterlingen spielenden Mädchenmannschaft in der Bezirksliga U 18 West. Dieser erfreulichen Entwicklung wolle man, so der Vorsitzende Alexander Neuburger, auch mit der Investition in ein Beachvolleyballfeld auf dem Sportgelände im Riederwäldle Rechnung tragen. Nachdem die Volleyballer zugesagt haben, einen wesentlichen Anteil an Arbeitsleistungen selbst zu übernehmen, gab die Vorstandschaft einmütig „grünes Licht“, zumal auch ein Zuschuß der Gemeinde zugesagt sei. Wenn alles nach Plan läuft, soll das Beachvolleyballfeld bereits im Juli pünktlich zum Sport und Familienwochenende fertiggestellt sein. Wie Fußballabteilungsleiter Dominik Götz in seinem Bericht ausführte folgte der Euphorie nach dem Bezirksligaaufstieg der SGM Heuberg I am Ende der vergangenen Saison die schnelle Ernüchterung. Aktuell liegt man auf einem Abstiegsplatz, hofft aber den Klassenerhalt mit einer guten Rückrunde doch noch schaffen zu können. Ab der kommenden Saison wird Marc Miller die Mannschaft trainieren. Jugendleiter Jürgen Hotz sieht sich seit einigen Jahren zunehmend dem Problem gegenüber, dass ab der C-Jugend die Spielerdecke trotz Spielgemeinschaften immer dünner wird und damit alle Vereine zunehmend vor Probleme stellt. Von einer erfreulichen Entwicklung der Vereinsfinanzen konnte Kassierer Frank Koslowski berichten. Auch im Hinblick auf die anstehende Investition mit dem Beachvolleyballfeld sei es beruhigend ein gutes finanzielles Polster im Rücken zu haben. Bei den abschließenden Neuwahlen gab es nur eine Änderung. Der lange Zeit vakante Posten des Geschäftsführers konnte mit Philipp Ring endlich wieder besetzt werden. Alle anderen Amtsinhaber wurden in ihren Funktionen mit einmütigem Votum bestätigt.

Letzte Änderung von kpn am 13.03.2024 20:16 Uhr

Dieser Artikel wurde 53 mal aufgerufen.

powered by ci database
Startseite | Impressum und Datenschutz | Anmelden