Fußball

Last-Minute-Kracher beschert der SGM 3 Punkte

26.08.2019

SG Frohnstetten/Storzingen : FC Laiz 1919 e.V. 3:2 ( 2:0)

Tore: B. Haug, Eigentor, K. Ritter

Bei hochsommerlichen Temperaturen waren beide Mannschaften zunächst darauf bedacht Fehler zu vermeiden. Die Gäste generierten immer wieder längere Ballbesitzphasen, fanden gegen die gut stehende Hintermannschaft der Heimelf aber nur selten Lücken. Anders die Heimelf, die über das Angriffstrio N. Rabi, M. Ritter und M. Schilling immer wieder die Lücken fand und vor dem gegnerischen Torwart auftauchte. Einzig an der Präzision mangelte es noch. Sinnbildlich, dass ein Abwehrspieler die Führung besorgte. Aus abseitsverdächtiger Position wurde B. Haug auf die Reise geschickt, behielt vor dem Gästekeeper die Ruhe und markierte das 1:0. Keine Minute später lag der Ball wieder im Tor, das 2:0. N. Rabi legt in die Mitte zu M. Ritter, der unter mithilfe seines Gegenspielers das 2:0 erzielte. Letztlich wurde der Treffer als Eigentor gewertet. Noch vor der Pause wollten die Gäste verkürzen und forderten in der Nachspielzeit vehement einen Strafstoß, den es aber zurecht nicht gab. F. Wassmer, der nach über einem Jahr verletzungsbedingter Pause ein starkes Comeback gab, rettete mit einer riskanten Grätsche vor dem einschussbereiten Gästestürmer.

Die kalte Dusche erfolgte für die SGM direkt nach der Halbzeitpause. Nach nicht einmal zwei Minuten lag der Ball im Tor von Spielertrainer Bach. Aus spitzem Winkel erzielte der Gästespieler den Anschlusstreffer. Gleichzeitig aber war dies der Weckruf für die Heimelf wieder präsenter aufzutreten und die Zweikämpfe anzunehmen. Mit Geschick überstand die Bach-Elf die Druckphase der Gäste aus Laiz und konnte selbst immer wieder für Entlastung sorgen. Trotz des Rückstandes war Laiz weiterhin nicht wirklich zwingend genug, um hier ein weiteres Tor erzielen zu können. Anders die SGM, die durch M. Ritter und N. Stark den Sack hätten zu machen können, wenn nicht sogar müssen. So kam es nach alter Fußballweisheit, macht man die Dinger vorne nicht rein bekommt man sie hinten, dass ein Freistoß aus dem Halbfeld den Ausgleich für die Gäste bescherte.
Aber noch war genug Zeit. Die Einwechselspieler brachten wieder etwas Schwung in das lahmende Offensivspiel. Der Schlusspunkt war dem eingewechselten K. Ritter vorbehalten. Im Mittelkreis sah er, dass der Gästekeeper zu weit vor seinem Tor stand und versuchte sein Glück. Ein erster Versuch aus der Distanz war noch zu ungenau. Dieser aber fand seinen Weg ins Ziel zum umjubelten Siegtreffer.

Die ersten drei Punkte sind somit auf der Habenseite. In der Entstehung sicherlich ein glücklicher, aber unter dem Strich ein verdienter Sieg. Auch wenn das Teile des Gästeanhangs anders wahrnahmen. So hatte Laiz zwar deutlich mehr vom Spiel, war aber vor dem Tor einfach nicht zwingend genug.

Nächste Woche reist die Bach-Truppe zum Mitaufsteiger und ebenfalls Meister nach Ostrach. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, wie am gestrigen Sonntag, ist auch dort etwas Zählbares drin. Abzuwarten bleibt, ob sich die Personalsituation bis dahin etwas entspannt.

Ein Dank gilt den zahlreichen Zuschauern für euer Kommen und eure Unterstützung!!

Letzte Änderung von Seli am 26.08.2019 12:36 Uhr

Dieser Artikel wurde 74 mal aufgerufen.

powered by ci database
Startseite | Impressum und Datenschutz | Anmelden